A sample text widget

Etiam pulvinar consectetur dolor sed malesuada. Ut convallis euismod dolor nec pretium. Nunc ut tristique massa.

Nam sodales mi vitae dolor ullamcorper et vulputate enim accumsan. Morbi orci magna, tincidunt vitae molestie nec, molestie at mi. Nulla nulla lorem, suscipit in posuere in, interdum non magna.

Ankunft in Hanoi

31.01.2004 (Samstag)

Das Flugzeugfrühstück schmeckt bescheiden wie immer.

Bei der Landung um 6:20 in Bangkok ist es noch stockdunkel.Weiter gehen soll es um 7:50 nach Hanoi. Allerdings haben wir 10 Minuten verspätung. Zu essen gibt es gebratenes Schweinehackfleisch mit Reis.

Bei der Landung um ca. 9:30 springen natürlich wie immer alle sofort auf. Bringt aber nichts, weil auf dem Rollfeld erst einmal einen Staatsempfang für König Carl XVI. Gustav von Schweden und Königin Silvia gibt. Die wurden natürlich mit einer Mercedes-Strech-Limosine abgeholt. Als die weg sind darf auch das gemeine Fussvolk raus. 

In Hanoi ist es schweinekalt, bewölkt und der letzt Regenist auch nicht lange vorbei. Nach dem wir alle Zettel für die Einreise ausgefüllt und abgestempelt bekommen hatten, haben wir erst einmal Geld  gewechselt. $100 sind 1.567.000 VND. Endlich Millionär!

Meine erste Millionen

Unser erster Taxifaher wurde von der Polizei verscheucht und wir mussten mit einem ‚offiziellen‘ Taxi fahren. Der wollte genau wie der erste $10 für die Fahrt in die Stadt. Der Taxi fahrer fährt uns zu irgendeinem Hotel in der Altstadt. Ist bestimmt nicht das, was wir aus den Reiseführer rausgesucht haben. Es kostet $15 mit Air-con (Wir haben 15° Aussentemperatur) und Warmwasse.

Hotel in Hanoi

Im Hotel wollten sie uns auch gleich einen Ausflug in die Halong Bucht verkaufen.Zwei Personen für zusammen $45 ist sicher kein Schnäppchen. Wir werden uns noch woanders umschauen. 

Um 12 Uhr haben wir endlich geduscht und schlafen erst mal eine Runde. 

Am späten Nachmittag erkunden wir die Altstadt gehen etwas essen und gehen nach einer Runde um den Hoan-Kiem-See noch einen Trinken. Nachts, wenn die Bürgersteige hochgeklappt sind, sieht alles ganz anders aus als Tagsüber. Wir haben aber dann doch noch zurückgefunden. Die Türe vom Hotel war natürlich schon abgeschlossen und wir müssen jemanden rausklingeln. Das nächste Mal sollen wir vorher bescheid sagen, wenn wir länger wegbleiben. 

Leave a Reply